Aus aktuellem Anlass: Unbrick your Huawei e5832s

Moin und oh mann!

Ich spiele ja gerne, probiere neue Sachen aus, dass kann ganz schön in die Hose gehen. In meinem Fall, wars mein Mifi (kleines Gerät mit einer SIM Karte, dass eine UMTS Verbindung aufbaut und dann ein WLAN bereitstellt).

huawei_e5_e5832s

Ich habe diverse Firmwares ausprobiert und zack ging nichts mehr. Kaputt. Aber auch hierfür gibts Spezialisten, umsonst ist nichts. Also das Gerät zu GSM-Technix.de geschickt und heute kam es wieder. (nochmal herzlichen Dank!)

Geht wieder, aber die falsche Firmware.

Nun musste ich ja irgendwie wieder zurück zur richtigen, also gesucht … und gesucht .. und gesucht … und zuletzt auch eine von Huawei gefunden. Es hat mich zwar iritiert das die Firmware für die Slowakei ist, aber egal.

Nun hab ich mein Gerät ja bei Amazon gekauft, dass heißt, kein Simlock oder irgendwas, was aber der Firmware ziemlich egal ist, kann mich nicht einwählen.

Nun geht die Suche weiter. Unlock, klingt erstmal illegal. Kann es ja aber nicht sein, wars ja vorher auch nicht. Also bin ich auf folgendes gestossen, ab hier wirds richtig nerdig. Sehr schön wenn alle immer alles so gelassen schreiben, aber letztlich muss man immer genauuuu das machen was die da schreiben und dann gehts auch.

Für diejenigen die noch wegen eigener Probleme auch auf dieses Thema gestossen sind, hier kurz die Anleitung:

Firmware, siehe oben, flashen!

Dann ist das Ding erstmal gelockt. Also den Link öffnen. Ich kam damit nur so halb klar. Dort registrieren, damit alle Links funktionieren und irgendwo sinnlos was posten in dem Forum damit die Downloads klappen (15min nach dem Post).

Wenn Ihr die 15 Minuten abgewartet habt, seht ihr auch die Bilder dort, was das ganze echt einfach macht. Also, macht diesen EFS Dump, bitte darauf achten, dass das ganze auf .txt endet, macht die Sache einfacher. Nun öffnet ihr das Tool ExtractText . Bitte die Einstellungen so machen wie in dem Forum gepostet. Dann damit über den EFS Dump und Ihr bekommt ne Liste mit vielen achtstelligen Zahlen. Das erstmal offen lassen. Weiteres Tool: Der HexEditor (manche kennen das ja noch von Früher).

In den HexEditor wird nun der EFS Dump geladen und mit STRG +F kommt das Suchfenster wo ihr erstmal auf „Text“ umstellt, sonst sucht ihr wie ich alle Codes ins leere.

Habt Ihr? Super. Jetzt jeden einzelnen Code von oben nach unten suchen. Der Richtige wird im HexEditor mit führenden 01 01 angezeigt.

Habt Ihr? Genial. Jetzt die SimCard ins Mifi einlegen, starten und mit dem PC Verbinden. Im Forum ist das Tool CardUnlocker bereitgestellt, herunterladen und Ausführen.

Nun gebt Ihr den gefundenen Code ein und es sollte die Fehlermeldung „Error blabla: blabla unlocked“ da stehen, bitte genau lesen.

Ich bin Gottfroh das ich meine Lebenszeit investiert habe, mein Mifi funkt wieder.

Bei Fragen, einfach in die Kommentare reinschreiben.

 

Viel Glück!

 

[Update]

Was mir noch einfällt, wenn Ihr vorher eine Firmware aufgespielt hattet, die nicht funktionierte, bitte auf jedenfall den Werkszustand (FactoryReset) durchführen. Dazu das MiFi starten und wenn es komplett an ist, die Tasten „WiFi/WPS“ und „Connect“ drücken bis das Gerät restartet.

Gehts immernoch nicht, geht auf die Benutzeroberfläche und sucht den Punkt „APN“. Wenn dort irgendwas merkwürdiges drin ist was nicht geändert werden kann, legt unten unter „New“ einen neuen an. Dieser wird dann fürs Verbinden genutzt.

Initialkennwort für die Weboberfläche ist übrigens „admin“. (Deswegen auch der Werkszustand).

Ich hatte gestern noch eine E-Mailunterhaltung mit dem „offiziellen“ Deutschland Support, der Firma ECC (Empfohlen auf der Huawei Seite). Der Versuch ihm eine deutsche Firmware oder die originale abzuluchsen ist zwar in die Hose gegangen, aber letztendlich nehmen die auch nur das Firmwareimage das oben gepostet ist. Also, wenn das Ding nicht mehr bootet und der Bildschirm schwarz bleibt, ist meine Empfehlung GSM-Technix.de. Die gehen dann mit einer sogenannten RiffBox daran und stellen den Bootloader wieder her.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.